Stadtwerke Oberkirch
  • Sie befinden sich hier:

Messstellenbetrieb

Mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende ziehen flächendeckend sogenannte „Smart Meter" in Haushalte und Firmen ein. Unter Smart Meter (Intelligente Messsysteme) versteht man kommunikationsfähige elektronische Messeinrichtungen, die Informationen über den Stromverbrauch geben. Diese sollen zukünftig alle konventionellen Stromzähler ersetzen. Das Gesetz sieht den Einbau zweier Zählerarten vor:

Moderne Messeinrichtung Intelligentes Messsystem
(Verbrauch < 6.000 kWh/Jahr) (Verbrauch > 6.000 kWh/Jahr)
Elektronische Zähler, Anzeige des aktuellen Verbrauchs (auch unterjährig), Vorbereitung einer Gateway-Anbindung Verbindung einer modernen Messeinrichtung mit einem Kommunikationsmodul (Gateway) zur selbständigen Datenübermittlung

 

Kundennutzen 

  • Erhöhte Transparenz über Verbrauchsverhalten: neben Zählerstand wird auch aktueller Verbrauch auf Zählerdisplay angezeigt; bei Anbindung mit Kommunikationsmodul Visualisierung über PC/Smartphone möglich
  • Mögliche Nutzung für Smart-Home-Anwendungen: externe Steuerung von Geräten; Anwendungen hierzu befinden sich derzeit noch in der Entwicklungsphase
  • Keine Vor-Ort-Ablesungen mehr nötig: selbstständige, elektronische Übermittlung der Zählerdaten
  • Bei den Stadtwerken Oberkirch: Alles aus einer Hand: Messung, Datenübermittlung, Belieferung und Abrechnung – Durchgängigkeit für einen reibungslosen und kundenorientierten Ablauf

Einbau und Preise