Ferienkinder zu Besuch bei den Stadtwerken

Bild

(vom 05.11.2018)

Dem Strom auf der Spur

Wie kommt der Strom in die Steckdose? Dieser Frage gingen die jungen Besucher bei den Stadtwerken Oberkirch im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramms „Pro Kids“ der Stadt Oberkirch nach. Die Kinder erfuhren, wie das Wasserkraftwerk im Mühlbach funktioniert und wie der Strom erzeugt und transportiert wird, bis er schließlich aus der Steckdose kommt.

Tobias Vespermann, technischer Leiter bei den Stadtwerken, begrüßte die Kinder und freute sich über zahlreiche Fragen und das schon umfangreiche Wissen der Kinder. Auf die Frage, wofür Strom gebraucht würde, hatten die Kinder schnell gute Antworten parat: für den Kühlschrank, das Licht, die Ladenkasse und automatische Türen. Anschließend besichtigten die Kinder die modernen E-Autos, die am Haupteingang der Stadtwerke an der Stromtankstelle zum Laden parkten. Zum Abschluss führte Strommeister Sebastian Weisbrod die Kinder durch das Wasserkraftwerk. Dort begeisterten sich die Kinder sowohl für die Technik als auch für die Fische, die im Mühlbach zuhause sind.

Bild Stadtwerke Oberkirch: Sebastian Weisbrod (links) und Tobias Vespermann (rechts) zeigten den Kindern die Stadtwerke
zurück