Stadtwerke kooperieren mit der Lebenshilfe Oberkirch

Gruppenbild der Lebenshilfe

(vom 09.03.2015)

Ein Dankeschön an alle Verantwortlichen und Mitwirkenden

Gruppenbild der Lebenshilfe

Die Stadtwerke Oberkirch bedanken sich bei den Mitarbeitern der Albert-Schweitzer-Werkstätten in Oberkirch für ihre tatkräftige Unterstützung und deren wertvollen Arbeitseinsatz bei der Herstellung einer Schokoladenwerbung für die Stadtwerke. Auf Nachfrage der Stadtwerke konnte die Mithilfe der Lebenshilfe Oberkirch gewonnen und deren Dienstleistungen in Anspruch genommen werden.

„Wir arbeiten als regional verankertes Unternehmen sehr gerne mit örtlichen Werkstätten zusammen und konnten mit diesem Projekt auch noch unseren sozialen Anspruch verbinden“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Erik Füssgen. Sabine Vossler und Sandra Schutsch von den Stadtwerken steuerten das Projekt und die Zusammenarbeit soll auch ausgebaut werden.

Die Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.V. begleitet und fördert Menschen mit Behinderung, bietet Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten und schafft Lebens- und Arbeitsräume für sie. Zurzeit werden mehr als 340 Menschen in drei Werkstätten und an zwei verschiedenen Standorten beschäftigt: Offenburg und Oberkirch.

Mit dem Projekt „Arbeit für ALLE“ wurde ein Inklusionsprogramm erschaffen, welches den Menschen mit und ohne Behinderung ermöglicht, wettbewerbsfähige Jobs auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auszuführen. Hier profitieren die Kunden aus Unternehmen, Kommunen und kleineren Betrieben in mehrfacher Weise von Dienstleistungen bzw. Produktionen aus den Werkstätten.

Volker Bühler, Gruppenleiter Serienfertigung der Albert-Schweitzer-Werkstätten Oberkirch, meint: „Wir arbeiten gerne mit örtlichen Partnern wie den Stadtwerke Oberkirch zusammen, unsere Beschäftigten identifizieren sich mit der Arbeit und unserer Region sehr gut.“

zurück