Stadtwerke modernisieren Renchtalstadion

Bild

(vom 11.07.2017)

Für eine umweltgerechte Energieversorgung

Die Stadtwerke unterstützen die Modernisierung der Heizungs- und Lüftungstechnik im Renchtalstadion als regionaler Partner der Stadt Oberkirch vor Ort. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten sprach sich der Oberkircher Gemeinderat klar für eine Umstellung von Öl- auf Gasversorgung aus. Damit erfolgt die Beheizung und Warmwasserversorgung der Renchtal-Stadionstätte ab Herbst kostengünstig und umweltorientiert mit Erdgas. Außerdem wird durch die neue Heizung und Warmwasserbereitung der Energiebedarf wesentlich sinken. Dies freut dann sicher auch alle Vereinsnutzer, die einen Teil der jährlichen städtischen Unterhaltskosten mit tragen.

In diesen Tagen wird der Gasanschluss, der immerhin 120 Meter lang ist, von den Fachmonteuren der Stadtwerke erstellt. Dies natürlich mit einer ortsansässigen Tiefbaufirma und Hand in Hand mit den Planern der Stadt Oberkirch ganz nach dem Stadtwerke-Slogan „Wir für unsere Region“.

Bild: Stadtwerke Oberkirch GmbH (v.l.n.r.) Tobias Vespermann, Leiter Technischer Betrieb der Stadtwerke, Bernhard Huschle vom Hochbauamt der Stadt Oberkirch und Geschäftsführer Daniel Spraul von der ausführenden Tiefbaufirma
zurück