Nachwuchs für die Energieversorgung

Bild

(vom 22.09.2017)

Stadtwerke bilden neu in zwei Bereichen aus

Nach entsprechenden Vorbereitungen in den Fachbereichen und verschiedenen Auftritten an Schulen und bei der Berufsinfomesse in Oberkirch, konnten die Stadtwerke nun erfolgreich ihre beiden geschaffenen Ausbildungsplätze besetzen.

Zum 1. September startete Johanna Seiler im Bereich Gas/Wasser mit der Ausbildung zur Anlagenmechanikerin (Fachrichtung Versorgungstechnik) und Timo Huber im Bereich Strom/Wärme mit der Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik.

Geschäftsführer Erik Füssgen dankt im Rahmen der Begrüßung der Auszubildenden insbesondere der Betriebsratsvorsitzenden Ursula Hirt und Strommeister Sebastian Weisbrod sowie Gas-/Wassermeister Peter Kurz für ihre Mitarbeit beim Aufbau der Ausbildungsplätze. Auch die IHK Südlicher Oberrhein unterstütze die Entwicklung sehr gut. „Wir legen sehr viel Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung für unseren Nachwuchs", betont der Stadtwerkechef. „Und besonders freut uns, auch weiblichen Nachwuchs in der Energieversorgung zu haben."

Nun geht es mit viel Power im gemeinsamen betrieblichen Alltag und den vielen spannenden Aufgaben und Projekten weiter. Die Auszubildenden werden darauf im Betrieb, in der Berufsschule und in überbetrieblichen Schulungen gut vorbereitet.

Bild: Stadtwerke Oberkirch GmbH (v.l.n.r.) Sebastian Weisbrod, Geschäftsführer Erik Füssgen, Timo Huber, Johanna Seiler, Ursula Hirt, Peter Kurz
zurück