Einweihung der umgebauten Hauptstraße

Bild

(vom 04.12.2017)

Stadtwerke Oberkirch erneuern das Versorgungsnetz

Mit dem ersten Spatenstich begann am Morgen des 2. Juli 2016 eines der bedeutendsten Bauprojekte in der jüngeren Geschichte Oberkirchs: die Große Kreisstadt startete den Umbau ihrer Hauptstraße zur Fußgängerzone.

In fünf Bauabschnitten erfolgte die Umgestaltung der ehemals zentralen Verkehrsader der Großen Kreisstadt zur Fußgängerzone. Wie geplant, wurde im November 2017 die Umgestaltung abgeschlossen. Nicht nur an der Oberfläche tat sich einiges in der Hauptstraße. Auch Leitungen und Kanäle wurden bei der Gelegenheit erneuert. Die Arbeiten am Kanalnetz konnten sogar schon vor dem offiziellen Baubeginn am ersten Juli-Wochenende 2016 abgeschlossen werden. Die Stadtwerke Oberkirch nutzten die Umbaumaßnahme und investierten in über 2,5 Kilometer neue Versorgungsleitungen.

Die Straßenbeleuchtung erhielt zudem ein vollkommen neues Konzept. Modern und dennoch authentisch erstrahlt zukünftig die Fußgängerzone, wenn bis zum Frühjahr alle LED-Lichtelemente installiert sind. Eine ganz besondere Aufmerksamkeit verdienen die schönen historischen Fassaden. Ob durch Boden- oder Giebelstrahler oder durch die gekonnte Ausleuchtung der äußeren Fensterrahmen werden sie künftig ganz gezielt in Szene gesetzt. Die prägende Architektur der Hauptstraße trägt so zu einem ganz besonderen Flair in der neuen Fußgängerzone bei.

Mit der offiziellen Eröffnung durch Oberbürgermeister Matthias Braun am 2. Dezember 2017 fiel auch der Startschuss für die Präsentation der Baumaßnahmen auf einer großen LED-Leinwand. Zahlreiche Bilder zeigen die Verwandlung der von Autos befahrenen Hauptstraße in eine schöne Fußgängerzone. Diese war für die Eröffnung besonders festlich geschmückt. Auch der Einzelhandel beteiligte sich mit einem Einkaufsangebot bis 22 Uhr und zahlreiche Imbissstände bereicherten den Tag. Zum Weihnachtsschmuck der Geschäfte und der Beleuchtung über der Hauptstraße gesellte sich ein langer roter Teppich, der von der Einmündung Appenweierer Straße bis zur Stadtgartenstraße reichte. Außerdem durften die Besucher zehn Weihnachtsbäume bestaunen, die von Oberkircher Grundschülern geschmückt wurden. Glühwein und Weckmänner gab es von der Stadt obendrein dazu.

Bild: Stadt Oberkirch
zurück